Ausgewogen…? :-)

Ich glaube fast, unsere anti-bürgerlichen Parteien sollten sich einmal mit Konrad Duden unterhalten, was unter „ausgewogen“ gemeinhin verstanden werden könnte…
Ein Wahlzettel, auf dem für sieben Stadtratssitze ausser vier Linken nichts zu finden ist, scheint mir den Begriff „ausgewogen“ ziemlich ad absurdum zu führen. 🙂
Aber immerhin dient es als gutes Beispiel, wie man es auch machen könnte! 😉