Das Bänklein

In Affoltern am Albis lädt jeweils an der Waldrandecke „Im Aespli“ ein wunderschönes Bänklein zur Rast ein. Der Blick schweift über sanfte, grüne Hügel und Wälder bis in die Berge. Das Bänklein ist für unsere Senioren ein beliebter Platz zum Ausruhen, nachdem sie von allen Seiten eine Steigung bezwingen mussten. Auch ich verweilte da oft und gerne – es war mein Problemlösungsbänklein. 🙂

Und wie auf dem Bild (von Ende Juli 21) zu sehen ist, diente es auch als Lesebänklein. Man hatte also nicht nur etwas für das Herz und die Seele, sondern – zumindest temporär – auch etwas für den Geist.

Am Samstag, 12. Februar 2022, sah es dann so aus wie auf dem Bild: Das Bänklein weg, neue Fundamente gegossen. Ich wunderte mich noch, wieso diese Arbeiten nicht am Montag gemacht werden konnten, dann wäre das Bänklein aufs Wochenende wieder bereit gewesen…

Eine Woche später, am 20. Februar 2022, sah es dann so aus. Alles bereit – fehlte nur noch das Bänklein. Ich weiss noch, dass ich mich wunderte, wieso da noch kein Bänklein stand. Musste das erst noch bestellt werden? Und wieso konnte das alte Bänklein nicht stehen bleiben, bis das neue wirklich verfügbar war? Doch ich war zuversichtlich, dass das neue Bänklein im Laufe der folgenden Woche ganz sicher aufgestellt wird.

Dieser Anblick bot sich mir am 5. März 2022, also ganze zwei Wochen später.

So sah es am 12. März 2022 aus… Das Wetter war hauptsächlich schön. Nach vier Wochen wären sicher schon viele unserer Senioren froh gewesen, sie hätten sich hier wieder ausruhen und ihren Blick über die wunderschöne Landschaft schweifen lassen können.

Ein trister Anblick am 20. März 2022… Immer noch nichts. In der Zwischenzeit war ich sicher, dass Planung in diesem Zusammenhang ein zu grosses Wort war. Auch schlich sich langsam die Idee der Geringschätzung der Bevölkerung durch meine Gedankengänge.

2. April 2022, endlich! Zwar war die Schönwetterperiode definitiv vorbei, dafür hat es jetzt wieder ein Bänkli. Und einen wunderschönen Abfalleimer. Den Lesebank-Aufkleber der Bibliothek kann man auf den Alu-Querstreben nicht mehr anbringen, doch was soll’s, immerhin steht da jetzt wieder ein Bänklein. Nach sage und schreibe sieben Wochen!

Wenn das als Beispiel für die Effizienz unserer Verwaltung dient, dann wird es mir doch angst und bang!

Die Sitzprobe steht noch aus! Resultat wird nachgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.