Ja was denn nun…?

Dass sich in Corona-Zeiten Politik und Verwaltung darauf spezialisiert haben, die Einwohner der Schweiz massiv zu verwirren, hat in der Zwischenzeit fast jeder begriffen. 😉

Der Bereich Hochbau und Umwelt von Affoltern am Albis treibt es nun aber auf die Spitze: am 9. April 2021 die Räumung der Veloparkplätze auf den Montag, 30. März, anzukünden, ist in vielerlei Hinsicht ein Paradebeispiel, wie gut unsere Verwaltung von ihren nationalen Vorbildern gelernt hat.

Dass der 30. März bereits vorbei ist und auch kein Montag (sondern ein Dienstag) war, ist nur ein Teil der Geschichte. Wer nun meint, das sei vielleicht ein Schreibfehler und es handle sich um den 30. April, liegt genauso falsch – der 30. April ist ein Freitag.

Aber vielleicht will die Verwaltung mit diesem Inserat einfach bei Velobesitzern eine weitere, unbegründete Angst auslösen und sie dazu bewegen, ihr unberechtigterweise auf den Velo-Parkplätzen entsorgtes Altmetall umgehend zu entfernen. Es könnte ja sein, dass andernfalls eine 14-tägige Quarantäne verordnet würde…

Dass auf dem Bild gleichzeitig noch die Werbung für das Tixi Säuliamt Platz hatte, ist eine positive Nebenerscheinung! Tixi Säuliamt hat übrigens nichts mit dem Bereich Hochbau und Umwelt der Stadt Affoltern am Albis zu tun, sondern ist eine eigenständige, gut organisierte, gemeinnützige Stiftung für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.