Wahlwerbung 1

BaustelleIm Anzeiger vom Freitag, 21. Februar 2014, schreibt Jürg Wyttenbach, Kandidat für den Gemeinderat Affoltern am Albis

„Sozialhilfefälle optimal betreuen und im Arbeitsmarkt reintegrieren“

Er möchte deshalb am 30. März in den Gemeinderat gewählt werden.

Dass er als Gemeinderat keinen Einfluss im gewünschten Sinn hätte, sollte er eigentlich wissen. Er könnte vielleicht als Mitglied des Sozialausschusses in beschränktem Masse Einfluss nehmen, und das wäre es auch schon.

Die Voraussetzung für die Erfüllung seines Wunsches ist aber gegen seinen Willen auf gutem Wege. An der Gemeindeversammlung vom 9. Dezember 2013 hat die Mehrheit der Anwesenden beschlossen, dass Affoltern am Albis per Ende 2015 aus dem Zweckverband Sozialdienst austritt.

Und dann – aber erst dann – liegt es einzig und allein in der Hand und Verantwortung der Gemeinde Affoltern am Albis, Herrn Wyttenbachs Wunsch entsprechend umzusetzen!

Vielleicht muss er sich einmal mit der selbsternannten „Stimme des Säuliamtes“ aus Zwillikon zusammensetzen, um zu besprechen, was da jetzt wohl falsch gelaufen ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.