4. Novemberwoche 2018

Schweiz – EU: Ein hochspannender Abend

Der Montagabend im Kasinosaal Affoltern am Albis war ein richtiger Leckerbissen. Es ist einfach herrlich, wenn sich zwei hochintelligente, grundverschiedene Menschen „streiten“.
Und Staatssekretär Roberto Balzaretti, früherer Schweizer Botschafter in Brüssel und jetzt Schweizer Chefunterhändler, sowie Christoph Blocher, Alt-Bundesrat und Unternehmer, sind zwei hochintelligente Menschen. Aber wirklich grundverschieden, auch wenn sie beide doktorierte Juristen sind.
Das Thema ist ja wirklich brisant! Wer immer noch nicht wusste, wie er bei der Selbsbestimmungsinitiative abstimmen soll, der wusste es wohl auch nachher nicht. Beide Seiten hatten gute, einleuchtende Argumente. Da ist es dann die Frage der persönlichen Gewichtung und der Liebe zur Schweiz, was man auf den Stimmzettel schreibt.
Was ich von diesem Abend, der wirklich beeindruckend war, auch noch mitgenommen habe, ist die Bezeichnung „Ausgleichsmassnahmen“!
Das tönt doch gleich viel harmloser als Sanktionen oder Strafmassnahmen… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.