Umweltschutz…?

Umweltschutz durch Ski-Lifte mit Solarstrom?


Wenn über den Skipisten der Schweiz die Sonne lacht, sollen sich nicht nur die Wintersportler freuen. Auch der Umwelt soll künftig mehr damit geholfen werden. So fordern die Grünliberalen erhöhte Subventionen für Solaranlagen in Berg- und Skigebieten. Das berichtet „20min.ch“.

Da kommt mir wieder „das Eine tun und das Andere nicht lassen“ in den Sinn. Konsequentes Weiterdenken führt zur Erkenntnis, dass die Umwelt am besten durch den Verzicht auf den Wintersport geschützt wird. Soweit möchten die Grünliberalen natürlich nicht denken. Viel lieber möchten sie Subventionen, sprich Geld vom Steuerzahler. Sie möchten ja die Umwelt durch ihr Hobby mit einem etwas weniger schlechten Gewissen belasten! Wie schräg ist das denn?

Wird ihre nächste Forderung der Betrieb von Schneekanonen mit Solarstrom sein?
Natürlich ebenfalls mit Steuergeldern…