Apiktogrammismus…

…, das bildliche Pendant zum Analphabetismus!
Ein Piktogramm ist gemäss Wikipedia eine „…einfache bildliche Darstellung in öffentlichen Gebäuden, die als Hinweisschild dient und die jeder versteht.“
Denkste!
Wenn zum Beispiel auf einem speziell grossen Parkplatz in der Migros-Tiefgarage das Symbol für einen Rollstuhl prangt, dann denkt die Fahrerin höchstens: „Komisches Auto…!“ bevor sie ihren SUV darauf stellt. Dass sie dann beim Aussteigen einen staunenden Zuschauer mit dem bekannten „Wolltest Du etwas sagen?“-Provokationsblick anschaut, ist dann eigentlich nur noch das Sahnehäubchen hirnloser Dekadenz. Behindert halt… Nun, jetzt verstehe ich auch den Parkplatz!
Ein anderes Mal stehe ich mit meinem Smart in der Migros-Tiefgarage (schon wieder…) und schaue ganz fasziniert den Bemühungen einer weiteren SUV-Fahrerin (warum erstaunt mich das jetzt nicht…) zu, wie sie ihr zugegebenermassen etwas unhandliches Gefährt mit (gezählten) sechs Anläufen in einen Parkplatz würgt, auf dem unübersehbar das Piktogramm für einen bekannten Kleinwagen prangt.
Ich stelle meinen Smart dann gegenüber auf einen normalen Parkplatz… 😉

3. Juliwoche 2017

Das ist der Merkurplatz, oder so… 😐
Gut…, ja…, als an der Gemeindeversammlung, an der dieser Gestaltungsplan bewilligt wurde, von einer Piazza die Rede war, stellten sich alle Anwesenden einen Platz mit Bänklein unter schattigen Bäumen vor, einen Treffpunkt halt.
Das zeigt einmal mehr, dass die Vorstellungen meistens sehr viel schöner sind als die Realität. 🙁

1. Juliwoche 2017

Die Ueberschrift und der Text im Bild machen aus dem Seewadel ein Oxymoron.
Oder wie ist es möglich, dass der bisherige Bau durch den Neubau ersetzt wird und die Bewohner trotzdem nur einmal umziehen müssen…?
Ein Schelm, der Böses dabei denkt! 😉

Oxymoron, gemäss wikipwedia eine rhetorische Figur, bei der eine Formulierung aus zwei gegensätzlichen, einander widersprechenden oder sich gegenseitig ausschließenden Begriffen gebildet wird.